digital energy infrastructure for tomorrow.

Showcase

Umlage von Infrastrukturkosten nach Nutzung

Gemeinschaftsanlagen Photovoltaik

Szenario
In einem Dreifamilienhaus wird eine Photovoltaikanlage errichtet, deren Kosten auf die Eigentümergemeinschaft verbrauchsbasiert umgelegt werden soll. Die Investionskosten in Höhe von 10.000€ sind auf eine Laufzeit von 10 Jahren nach Nutzungsgrad umzulegen. Nicht durch die Eigentümer verbrauchte Strommengen, werden zu einem festen Vergütungssatz (0,04€/KWh) eingespeist.  

Zur Realisierung wird das Business Object der STROMDAO Energy Blockchain verwendet. Die Eigentümer erhalten stundengenau einen Einblick über ihre Kosten im Abrechnungszeitrum (1 Jahr). Alle Eigentümer besitzen einen Stromzähler mit automatischer Fernauslesung (AMR), welche via Orakel an die Energy Blockchain angebunden sind.

Benötigte Reststrommengen werden von den Eigentümern direkt mit ihren individuellen Stromversorgern verrechnet und sind nicht Bestandteil der Infrastrukturumlage. Es erfolgt eine vollständige Umlage der Kosten im Abrechnungszeitraum, unabhängig von der erzeugten Strommenge (KWh).


Verwendete Smart Contracts


Live Ansicht - PV Anlage

Sie sehen die Kostenverteilung zum aktuellen Zeitpunkt, für den Gesamtzeitraum (1.1.-31.12.2017)


Technische Umsetzung

Stündlich werden die Stromzähler der Eigentümer, Erzeugung und Einspeisung ausgelesen. Diese werden zunächst asynchron in die Energy Blockchain geschrieben und via Smart Contract Nutzungstokens emitiert. Die Anzahl der stündlich zu emitierenden Tokens wird durch Summenbildung des Gesamtverbrauchs multipliziert mit dem Individualverbrauch, gewonnen.

Die Berechnung lehnt sich an die Abrechnung von Wärmemengen bei der Berechnung von Nebenkosten an. Anstelle von Wärmemeinheiten werden die Tokens verwendet.


Gemeinschaftsanlagen Stromspeicher

Szenario
In einem Dreifamilienhaus wird ein Stromspeicher errichtet, dessen Herstellkosten (10.000€) auf die Laufzeit (8 Jahre) je nach Nutzung der 3 Eigentümer verteilt werden soll. Abrechnungszeitraum ist jeweils ein Jahr.  

Realisiert wurde dieses Szenario in Fortführung des voran bezeichneten Szenarios. Die Netzeinspeisung entfällt jedoch vollständig.


Live Ansicht - Strom-Speicher

Sie sehen die Kostenverteilung zum aktuellen Zeitpunkt, für den Abrechnugnszeitraum (1.1.-31.12.2017)


Gemeinschaftlicher Strombezug

Szenario
In einem Dreifamilienhaus einigen sich die Eigentümer auf einen gemeinschaftlichen Stromliefervertrag mit einem Energieversorger. Durch die höhere Bezugsmenge können bessere Konditionen ausgehandelt werden. Kosten für die mehrfache Rechnungsstellung entfallen. Die Gesamtkosten werden anteilig Nutzung von der Rechnungssumme des EVU aufgeteilt.

Realisiert wurde dieses Szenario in Fortführung des voran bezeichneten Szenarios.


Live Ansicht - Netzbezug

Sie sehen die Kostenverteilung zum aktuellen Zeitpunkt, für den Abrechnugnszeitraum (1.1.-31.12.2017)


OPEX zu CAPEX Tausch

Szenario
In einem Dreifamilienhaus wollen die Eigentümer durch den Tausch von Nebenkosten (OPEX/Umlaufvermögen) in Investitionskosten (CAPEX/Anlagenvermögen) eine Absicherung erreichen.

Dieses Szenario baut auf die vorangegangenen Szenarien auf und gibt die Auswertung für den Eigentümer A aus.


Live Ansicht - Abrechnung Eigentümer A