EBus Geräte (Heiztechnik)

EBus_Logo.pngeBus ist ein im Bereich der Heizungstechnik verwendetes Schnittstellenprotokoll, das auf der seriellen Schnittstellentechnik RS232 in Twisted-Pair-Technik mit zwei Drähten aufbaut. (Wikipedia)

Zur Verwendung von eBus innerhalb von Casa Corrently hat sich die Installation der Software ebusd als nützlich erwiesen, welcher in den aktuellen Versionen eine direkte MQTT Unterstützung besitzt. Es empfiehlt sich den Daemon direkt auf der Casa Corrently Box zu installieren und wie folgt aufzurufen:

/usr/bin/ebusd --scanconfig --mqttclientid=ebusd --mqtthost=127.0.0.1 --mqttport=1883

Beispiel: Fahrplanmanagement Wärmepumpe

ebus_waermepumpensteuerrung.png

In diesem Beispiel kommt eine Vaillant Wärmepumpe zum Einsatz, deren Warmwasserzubereitung über Casa Corrently optimiert wird. Zunächst wird der kombinierte GrünstromIndex (eXgsi) abgefragt, um dann die beste Zeit für die Warmwasserzubereitung zu definieren und im Programm (Timer) des Gerätes zu hinterlegen.

Funktion GSI integrieren

let gsi = global.get("eXgsi");

let hours = [];
let hwset = false;

for(let i=0;i<gsi.length;i++) {
    if(flow.get("temp_avg")>15) {
        if(gsi[i].fields.s2 > 0) {
            node.status({text:"In "+i+" Stunden"});
            if(!hwset) {
                flow.set('hwstart',Math.round(gsi[i].timestamp/1000000));
                hwset=true;
            }
        }
        
       hours.push(gsi[i].fields.s2 * 1000);
    } else {
       hours.push(gsi[i].fields.s20 * 450);
    }
}
msg.payload = hours;

return msg;

Je nach durchschnittlicher Temperatur der folgenden Tage wird entweder der Zweistundenschalter (Zeile 16) oder der 20 Stunden Schalter (Zeile 18) als Basis verwendet.

Über dein MQTT Out Node werden im Anschluss die Zeitschaltuhren mittels des jeweiligen MQTT Topics gesetzt.  Beim Empfang einer neuen Nachricht wird der ebusd diese Nachricht direkt an die Wärmepumpe senden.

Bei der eingesetzten Wärmepumpe existiert ein spezieller "Schnellschalter" für eine einmalige Speicherladung. Wird dieser gesetzt, so wird die Warmwassertemperatur auf dem höchstmöglichen Wert gehalten (unabhängig vom Zeitplan). Sobald ein Überschuss an Strom vorhanden ist und in das Netz eingespeist werden müsste, wird dieser Schalter gesetzt.